Anis-Hydrolat Pimpinella anisum

Hallo Ihr Lieben,

 

hier erneut ein tolles Hydrolat.

Bei meinen Streifzügen auf Mallorca entdeckte ich in einem Geschäft Anissamen spanischer Herkunft. Hm dachte ich das wärs doch jetzt. 

Also landeten  400g Anissamen grün in meinem Einkaufskorb. Ich liebe den Geruch von Anis. Als Ich noch ein Kind war, stand am Kaufhof in Saarbrücken immer ein Bonbonstand. Dort roch es so toll nach Anis. Wobei wir jetzt beim olfaktorischen Duftgedächtnis angelangt wären, grins.

Ich wurde umgehend in meine Kindheit versetzt.

Ich habe die Samen leicht angemörsert und es roch fantastisch <3.

Wir in Deutschland arbeiten sehr wenig mit dem Anis-Hydrolat, wobei es in Frankreich sehr viel angewandt wird.

 

Der Geruch erinnert stark an Ouzo oder Raki, es schmeckt auch leicht danach. Ich finde, dass es auch dem Fenchel Hydrolat geruchlich sehr ähnlich ist.

Da ich das ätherische Öl drin lasse, sollte man bedenken, dass im ätherischen Öl Cumarine und Furocumarine drin sind und es bei Hautanwendung und anschließendem Sonnenbad oder Solarium phototoxisch sein kann, es also Verbrennungen machen kann.

Bei meinen Recherchen fand ich heraus, dass man das Hydrolat vielseitig einsetzen kann.

Jedoch auch vorher einiges zu beachten ist.

Achtung:

NEUROTOXISCH,  ÜBERDOSIERUNG vermeiden

Da es wie das ätherische Öl neurotoxisch wirken kann, sollten Leute mit hormonabhängigem Krebs, Endometriose, Babys und schwangere Frauen vorher ihre Therapeuten vor der Anwendung fragen. Wegen dem Anethol, ein Phenylpropanderivat welches mucolytisch, spasmolytisch und östrogenähnlich wirkt, sollte man vorsichtig bei der Anwendung sein. 

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=aromatherapie+f%C3%BCr+pflegeberufe (Seite 50, 5. aktualisierte Auflage das Isomer cis-Anethol wirkt toxisch -meistens in synthetischen Ölen).

In der französischen Literatur findet man einiges über den Einsatz von Anis Hydrolat.

http://www.herboristeriebardou.com.fr/epages/161293.mobile/fr_FR/?ObjectPath=/Shops/161293/Products/HY074

Der pH war bei mir bei 5. Auch Anis braucht viel Wasser deshalb ist es auch da wichtig nach dem anmörsern den Anissamen zu wässern, um ein „Leerlaufen“ der Destille zu verhindern.  

Es ist sehr viel ätherisches Öl enthalten und es riecht super. 

Ich wünsche euch viel Spaß beim nach destillieren
Eure Petra 

 

 

Advertisements

Holunderbeeren -Hydrolat Sambucus nigra L.

 

Hallo Ihr Lieben,

 

ihr denkt bestimmt das ist ein Fehler, ich wollte bestimmt Blüten schreiben, nein es ist richtig.

Ich meine wirklich die Beeren. Warum fragt ihr euch bestimmt jetzt Beeren?

Es ist nunmal die Zeit und ich habe Holunderbeer-Zwetschgen Marmelade http://www.chefkoch.de/rezepte/331861115984104/Holunder-Zwetschgen-Marmelade.html gemacht und Holunderbeeren übrig gehabt.

1kg Holunderbeeren sind in meine Destille gewandert.

http://www.naturheilt.com/heilpflanzen/holunder.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Holunder

 

Interessant fand ich den Holunder schon immer und ich liebe es auch mit den Blüten zu arbeiten.

Im Rahmen meiner Facharbeit durchforstete ich einige alte Bücher. Unter anderem dieses hier und es ist total interessant, dass einige früher schon alles mögliche destilliert haben und auch die Wirkung aufgeschrieben haben.

http://www.kraeuter.ch/

http://www.klosterstadt-hornbach.de/?Tourismus:Ausstellung_Hieronymus_Bock

Meine Oma hat mir  immer erzählt, dass man den Holunderbusch/baum nie zerhacken oder Verstümmeln darf, das bringt Unglück oder Tod, der Hollerstrauch im Hausgarten galt als Lebensbaum. Der Holunder ist der Sitz von frau Holle, Göttin des Lebens und des Todes.

Sie erzählte, dass der Holler im Garten als Abwehrmittel gegen schwarze Magie und Hexen schützte und vor Feuer und Blitzeinschlag. Auch soll er wohlgesinnte Hausgeister beherbergen, weshalb der Strauch in vielen Hausgärten gepflanzt wurde und zu dem Spruch führte, dass man vor einem Holler den Hut ziehen müsse.

Das fand ich schon immer interessant und ich mag den Geschmack der Blüten und der Beeren.

Ich habe mal in einem Forum gelesen, dass eine erfahrene Destillier-Frau das auch gemacht hat, also rein damit.

Allerdings solltet ihr darauf achten, wenn ihr das unbedingt nachmachen wollt, die Destillie richtig abzudichten. Ein paar Minuten nicht aufgepasst, kochte der Saft über und suchte sich seinen Weg durch mein Teflonband….. was für eine Sauerei ehrlich….ich war überall dunkelrot, es spritzte überall hin und ich hatte nicht Hände genug, und meine weiße Küche konnte ich anschließend auch schrubben….Überall weinrote Flecken.

Da Holunderbeeren laut Literatur als Heilmittel eingesetzt werden, hier mal ein kleiner Vorgeschmack:

Wikipedia:

Die Holunderbeeren gelten als probates Hausmittel gegen Erkältung, Nieren- und Blasenleiden sowie zur Stärkung von Herz und Kreislauf und finden bis heute Anwendung. Als Faktoren dieser Wirkung gilt das in den Früchten mit 180 mg/kg reichlich enthaltene Vitamin C sowie Vitamin B, Fruchtsäuren, ätherische Öle, die auch in den Blüten enthalten sind, und vor allem farbgebende Anthocyanidine (als Glycoside Sambucin, Sambicyanin, Chrysanthemin). Dieses Antioxidans schützt die Zellmembranen vor Veränderungen durch freie Radikale und verlangsamt so den Alterungsprozess der Pflanzenzellen wie auch der Zellen des menschlichen Konsumenten. Zusätzlich soll es einen entzündungshemmenden und dadurch schmerzlindernden und fiebersenkenden Effekt haben. Polyphenole, die aus den Früchten des schwarzen Holunders gewonnen wurden, zeigten in einer Studie interessante zell- und gewebeschützende Effekte, die die durch den oxidativen Stress bei diabetischer Stoffwechsellage entstandenen Gefäßschäden reduzieren konnten.[20]

Studien haben gezeigt, dass Holunder-Extrakte ein wirksames Mittel zur Behandlung der Grippe sind.

Die ätherischen Öle mit ihren Aromakomplexen wirken leicht schweißtreibend und schleimlösend. Auch bei Magenbeschwerden wird Holundertee in der Hausmedizin erfolgreich angewendet. Volkstümliche Anwendung finden neben den Früchten und den Blüten des schwarzen Holunders bisweilen auch seine Blätter (Folia Sambuci), diese werden bei rheumatischen Erkrankungen angewendet.

Die aus der volkstümlichen Überlieferung bekannte Verwendung von Holunder als Heilpflanze bei Diabetes mellitus wurde in Studien in vitro untersucht, dabei konnte eine insulinähnliche sowie die Sekretion von Insulin stimulierende Wirkung nachgewiesen werden. Studiendaten beim Menschen liegen hierzu nicht vor.

Die Früchte haben eine leicht abführende Wirkung.

So lernt man mit seinen Aufgaben, lach.

Ich kann euch aber sagen, der Aufwand rentiert sich. Ich finde es schmeckt super und riecht auch fantastisch.

Der pH war zwischen 4,5 -5.

Wofür ich es einsetzen werde, weiß ich noch nicht. Ich lasse es jetzt mal reifen und in der Zwischenzeit überlege ich mir was ich damit machen kann.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbasteln und passt auf eure Küchen auf.

 

Eure Petra

 

Von Caroline Ingraham zu Ingrid Kleindienst-John und einer der Besten Kräuterfrauen und eine Legende in der Rohfütterung von Hund und Katze Swanie Sinom

BEINWELL – SYMPHYTUM OFFICINALE ODER COMFREY  AUSZUG ODER MAZERAT

https://de.wikipedia.org/wiki/Echter_Beinwell

Es hat nur indirekt was mit Hydrolaten zu tun. Wobei ich mir die Frage stelle, was wird im Hydrolat drin sein? Wird es auch eine so tolle schmerzlindernde Wirkung haben wie der Heißauszug? Vielleicht hat Ingrid damit schon  Erfahrungen gesammelt  😍. Ich wusste nicht, womit man einen Auszug macht und las nun bei Ingrid wie es am Besten geht.

http://kleindienst-john.at/

http://kraeuterkraftkreis.at/beinwell/

Der Grund meiner Suche:

Heute morgen war ich wegen meiner Hündin, die sich leider das Kreuzband abgerissen hat, bei Caroline Ingraham ein Schmerzmittel am suchen.

Bei der Recherche stieß ich auf Ingrid😘. Danke liebe Ingrid für dein großartiges Wissen.

Auch bei Swanie Simon einer THP und Kräuterfrau mit immensem Wissen findet man sehr viel Tolles. Frau Simon gibt wunderbare Seminare über Kräuter und artgerechter Ernährung von Hund und Katze. Danke Frau Simon für das Teilen dieses immensen Wissens und der tollen Ausbildungen.

http://www.barfers.de/beinwell.html

http://www.barfers.de/wurzelnwindttext.htmlhttp://www.barfers.de/kraeuter_fuer_salben.html

http://www.barfers.de/upload/file/aus_der_kraeuterkueche_nr_1_kl.pdf

und hier die Seminare:

http://www.barfers.de/barf_seminar_vortrag.html

 

So Ihr Lieben,

ich hoffe ich konnte euch wieder etwas Sonne  aus dem verregneten 1. Mai Feiertag schicken. Viel Spaß beim Lesen und vielleicht habe ich ja das Interesse von dem Ein oder Anderen geweckt, sich mehr mit der Kräuterheilkunde zu befassen.

Schöner 1. Mai

Eure Petra

Orangenschalen- Hydrolat

Hallo Ihr Lieben,

 

lange ist es her, doch nun endlich wieder einen neuen Beitrag von mir :O).

Es geht um das leckere Orangenschalen- Hydrolat. Die Orangen bekam ich vón Brigitte, einer sehr lieben Kollegin. Die Orangen sind aus Portugal  und durften dort in Ruhe reifen.

dsc00908

Ich habe die Schalen und das Fruchtfleisch ohne die dicke weiße Haut destilliert. Schon alleine das Abraspeln der Schalen war ein Genuss.

Das Hydrolat lief sehr langsam und ich habe für die 300g Schalen und 1Kg Fruchtfleisch 2 Stunden destilliert. Doch das Ergebnis ist der Wahnsinn :O).

orangenschalenhydrolat

Von 300g Schalen bekam ich jede Menge ätherisches Öl, welches natürlich im Hydrolat bleiben darf.

Es gibt viele tolle Anwendungsmöglichkeiten für dieses Hydrolat.

In Kombination mit mit Wacholderbeer-Hydrolat zum Beispiel super als Cellulite-Spray einsetzbar. Auch in der Küche und in der Duftlampe liebe ich diesen Duft. Auch im Wasser mit etwas Eiswürfel zur Erfrischung einfach nur himmlisch.

Danke Dir liebe Brigitte 😍😘.
Also ihr Lieben viel Spaß beim destillieren 😇

Eure Petra 

 

 

 

Lindenblüten – Hydrolat Tilia platyphyllos

Hallo Ihr Lieben,

nach langer Zeit endlich ein neues Hydrolat. Und ich muss euch sagen, dass das echt sehr viel Arbeit ist, diese Blüten zu sammeln….ehrlich, oder ich hab den Trick noch nicht raus. Die sind nicht leicht vom Baum zu bekommen und deshalb hab ich mich entschieden, diese in der „Kleinen“ zu destillieren.

 

wp-1467837979664.jpg

Beim Hunde Gassi gehen mit meiner  Familie, rochen meine Mum und ich diese Linde. Wow was für ein  Duft <3. Wir waren hin und weg. Süßlich, zart, betörend und nach Honig duftend.

Ich überlegte nicht lange und  erntete so viel Blüten ab, wie ungefähr in meine kleine Destille passten.

Ich wollte schon immer diese Blüten destillieren, die gekauften, rochen fast nach nix.

Die Destillation ging schnell und das Hydrolat roch allerdings nur ganz zart.

Da ich ja jetzt weiß, wo ich frische Blüten finde, werde ich das Experiment nächstes Jahr in der „Großen“ Wiederholen.

Die Lindenblüten werden schon seit langem als Heilmittel eingesetzt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lindenbl%C3%BCte

http://www.heilkraeuter.de/lexikon/linde.htm

auch sehr interessant :O) :

http://www.chefkoch.de/rezepte/815871186044572/Lindenblueten-Sirup.html

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Erkunden dieses Hydrolates

 

Eure Petra

 

 

 

 

Liebstöckelwurzel – Hydrolat Levisticium officinale

Hallo Ihr Lieben,

 

noch ein ungewöhnliches Hydrolat. Auf Grund dessen, dass unser Strauch riesig war, wurde er im Herbst geteilt.

Ich habe die Wurzel getrocknet und dann im Frühjahr zerkleinert und destilliert.

Es ist ein Versuch.

DSC00432

Liebstöckel wird schon sehr lange benutzt und war wahrsheinlich schon  von Dioskurides beschrieben und genutzt worden.

Wikipedia:

Schon Dioskurides beschreibt Samen und Wurzel von „ligystikón“ („ligusticum“ bei Columella und Plinius) als erwärmend, verdauungsfördernd, diuretisch und emmenagog, auch gegen den Biss wilder Tiere. Liebstöckel war ein beliebtes Heilmittel in Mittelalter und Barock. Hildegard von Bingen lobt ihn u.a. bei Halskrankheiten, Lonicerus als diaphoretisch, diuretisch, verdauungsfördernd und magenerwärmend, Matthiolus als emmenagog, stein- und windtreibend. Weinmann nennt ihn ein Antidot, Diuretikum, Diaphoretikum und Wundmittel, besonders bei Magenerkältung, Engbrüstigkeit und als Emmenagogum. Hufeland nutzte ihn oft bei Hydrops. Leclerc nennt ihn ein Karminativum und Diuretikum. Nach Schulz wird er auch bei chronischen Katarrhen und Menostase gebraucht. In Schweiz und Elsaß trinke man bei Halsweh Milch durch die Pflanzenstengel. Auch fördere er bei Rindern das Kalben.[3] In der Volksheilkunde wird Liebstöckel auch bei Menstruationsstörungen und als schleimlösendes Mittel eingesetzt. In der Homöopathie und der anthroposophischen Medizin wird Liebstöckel u.a. bei Mittelohrentzündung gegeben.

Ein paar interessante Links

http://www.pflanzenfreunde.com/heilpflanzen/liebstoeckel.htm

http://www.heilpflanzenkatalog.net/heilpflanzen/heilpflanzen-europa/200-liebstoeckel.html

http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/Liebstoeckel-neu.htm

http://www.vorsichtgesund.de/glossary/liebstoeckel-levisticum-officinale/

http://heilfastenkur.de/pflanze-169-Liebstoeckel.htm

 

Auch Hildegard von Bingen arbeitete mit dieser Pflanze und deren Wurzel.

Ich persönlich liebe dieses Kraut, im Salat, in der Suppe, zu Fleisch.

Das Hydrolat ist in der Küche nicht so gut zu verwenden. Ich finde es riecht und schmeckt ein wenig nach Terpentin. Da es noch nicht wirklich alt ist,  entwickelt es sich ja vielleicht noch.

EDIT: Nach einigen Wochen der Reifung das Ergebnis:

Es riecht jetzt wie die getrocknete Wurzel und schmeckt jetzt auch sehr stark .  Anders als das Kraut. Stärker und aromatischer…. Ich weiß nicht wie ich es beschrieben soll.

Als Halswickel oder Gurgelwasser bei Halsschmerzen, als Auflage bei Rheuma oder als Inhalation bei chronischer Bronchitis kann ich es mir auf Grund seiner Inhaltsstoffe schon gut vorstellen.

Liebstöckel enthält Quercetin, dessen entzündungshemmende Wirkung seit Langem bekannt ist. Dieser Inhaltsstoff hilft auch bei Allergien, wirkt schleimlösend, hilft also bei  Erkrankungen der Atemwege.

Das ätherische Öl stimuliert die Hepaozyten und die Gallenblase. Es wirkt auch aquaretisch.

Angeblich soll es auch bei Migräne helfen, weshalb ich es zu einer Freundin geschickt habe, die unter Migräne leidet und das gute Pfeferminz- Hydrolat momentan nicht wirkt.

Ich werde berichten, welche Auswirkungen es auf die Migräne hat.

Da auch im Hydrolat Furocumarine enthalten sind, sollten hellhäutige Menschen mit einer Hautanwendung vorsichtig sein und es gilt generell :

wer Hydrolate mit Furocumarinen auf der Haut anwendet, der sollte die nächsten 4 -6 Stunden nicht in die direkte Sonne oder ins Solarium, Verbrennungsgefahr!!!

Auch Schwangere sollten das Hydrolat und vor allem das ätherische Öl nur nach Rücksprache mit ihrem Aromatherapeuten benutzen.

 

Viel Spaß wünsche ich euch

 

Eure Petra

 

Robinien – Hydrolat Robinia pseudoacacia

Hallo Ihr Lieben,

 

und jetzt ein ganz ungewöhnliches Hydrolat. Viele denken sich bestimmt, hää die ist doch giftig?

Ja die Scheinakazie ist giftig, bis auf die Blüten. Und da gibt es tolle Rezepte,

schaut mal hier

http://www.kuechengoetter.de/home/suche.html?q=robinienbl%C3%BCten

http://www.daskochrezept.de/community/board-gemuese-pilze-tofu/thread-akazienblueten-rezept-12684-page-1.html

http://blog.alliumart.at/2014/05/gebackene-robinienbluten.html

und nicht zu vergessen eine meiner größten Inspirationen nämlich meine liebe Elisabeth :O)

http://www.phytomontana.at/tag/akazie/

DSC_0251

Der Duft der Robinie ist ist honigartig, süß, nach Jasmin und Bergamotte und er liegt im Frühsommer in der Luft.

Allerdings reagieren auch viele Allergiker darauf.  Deshalb kann es durchaus möglich sein, dass nach einiger Zeit der Hautanwendung irgendwelche Irritationen auftreten können.

Jedoch in der Küche, wie Elisabeth schon sagt, genial.

Der Geschmack ist im ersten Moment sauer, danach kommt der Geschmack, wie die Blüte riecht.

Klar, dass der Geschmack sauer ist, der pH war auch bei 3,5.

Ich liebe diesen Geruch und ich muss immer kämpfen, mache ich jetzt Hydrolat oder gebackene Robinienblüten lach.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen.

 

Eure Petra

 

 Nachtrag:

Am Sonntag machten wir einen Ausflug nach Trier zu der Marienstatue bzw. ins Cafe Mohrenkopf. Wir hatten jetzt 2 wundervolle heiße Tage hinter uns.

Auf dem Weg zum Cafe Mohrenkopf sahen entdeckte ich eine wunderbare Robinie. Die Blüten in Reichweite. Nachdem wir einen lecker Käsekuchen gegessen und ne Tasse Kaffee getrunken hatten, hielten wir an der Akazie. 

Leider hatten wir keine Tasche im Auto, fragten uns, wie wir die Blüten denn nun transportieren sollten. Auf dem Boden vor uns lag ein Körbchen….Zufall?

Wie befüllten das Körbchen mit Blüten und machten noch einen Stadtbummel durch Trier. So konnten die Blüten etwas trocknen. Zu Hause destillierten wir direkt unseren Schatz. 

Allerdings war dieses Mal der pH bei 6,5 😣😭. Ich weiß nicht ob es sich hält. 

Wir bekamen 250ml Hydrolat welches noch sehr nach Kohl riecht und leicht sauer und nach Honig🍯 schmeckt.

Jetzt heißt es warten und in 2 und 4 Wochen  nochmal testen.  

Bitte denkt daran nur die Blüten sind NICHT giftig. 

Danach Hände waschen. 

So und nun viel Spaß beim destillieren. 

Bei uns würde es jetzt Zeit, denn unsere Robinien sind schon fast verblüht.
Eure Petra